Antwort auf die gestellte Frage... oder... auf die momentane Situation...

Larch ( Lärche) (19)
Unterlegenheitsgefühl -> Selbstvertrauen

Lebe deine wahren Stärken!
An den eigenen Erfolg glauben, tief von sich überzeugt sein, gelassen und locker auftreten. Sicherheit in sich selbst finden, innere Kraft fühlen, erfolgreich sein, stark und überzeugend auftreten. Allen Stürmen zum Trotz sich unerschütterlich und stark fühlen. Seine eigene Berufung fühlen. Eigene Fähigkeiten erkennen, das sein können, was man ist, Situationen realistisch einschätzen, auch mal Rückschläge akzeptieren und als Lerneinheiten werten, eigene Begabungen optimal einsetzen, sich fähig fühlen, kreativ sein.
Wenn du zurzeit keine Bachblütentropfen zur Hand hast, dann schaue auf das Bild und verinnerliche den oben stehenden Text...

Heute hier und da vielleicht nur ansatzweise mögliche Besonderheiten?


Sich vielen Menschen unterlegen fühlen, Minderwertigkeitsgefühle haben.
Fehlschläge befürchten, sich wichtige Dinge nicht zutrauen.
Andere für Eigenschaften bewundern, die man gern selbst hätte.
Konkurrenz fürchten, sich von vornherein als chancenlos einstufen.
Schnell aufgeben, Lob und Anerkennung brauchen.
Sexuelle Probleme.
Die anderen werden oft als zu laut empfunden.
Zweifel an eigenen Fähigkeiten, leicht Mut verlieren.
Lampenfieber, Gehemmtsein, manchmal überaggressive Reaktionen.
Gelegentliches Stottern.
Evtl. strenge Erziehung, Starle Authorität in der Kindheit.
schlechtes Gewissen, sich selbst behindern durch ständige Eigenkritik.
Kritik anderer fürchten, vor Vorstellungsgesprächen.
Andere erscheinen besser, klüger, schöner, Versagensangst.

Fragen:
Haben Sie manchmal zuviel Respekt vor anderen?
Haben Sie Prüfungsängste?
Glauben Sie, dass Sie anderen in wichtigen Dingen unterlegen sind?
Möchten Sie eigentlich öfter anders auftreten?
Haben Sie Angst, sich bloßzustellen?
Glauben Sie, dass Sie manchmal zu bescheiden auftreten?
Dein Kommentar?
00 min 00 sek.
Minutenzahl
3
Lautstärke:
              Sek.
Fenster-Standardinhalt